Monitoring


ÜberwachungsmessungenAlles unter Kontrolle

Das frühzeitige Erkennen von Bewegungen und Verformungen von Objekten ist die Aufgabe der Überwachungsvermessungen. Sie dienen der Vorsorge und beugen Gefahren vor. Darüber hinaus sichern sie die Rechte des Auftraggebers und der am Bau Beteiligten ab, da sie den Nachweis des Zustands eines Objekts vor Beginn, während und im Anschluss an eine Baumaßnahme erfassen. Nur so können vorausschauend möglicherweise schadenersatzpflichtige Wirkungen am Objekt dokumentiert werden.

Bei Überwachungsvermessung handelt es sich um die lage- und höhenmäßige Erfassung eines Zustands oder die Erfassung von zeitabhängigen Veränderungen (Deformationsmessungen). So können erfasst werden:

  • Verformungen, Verschiebungen, Rutschung,
  • Setzung, Senkung, Hebung
  • Neigung, Schiefstellung, Kippung oder Durchbiegung

Die Vermessung erfolgt hierbei an diskreten Punkten am Objekt, klassisch durch Einzelmessungen. Anschließend erfolgt ein Vergleich von vorgegebenen Toleranz- und Schwellenwerten. Ein Monitoring geht über die Überwachungsvermessung hinaus. Instrumentarium, Messtechnik und Energiequellen als auch Auswertealgorithmen, Datenverarbeitung und Mobilkommunikation lassen hochgenaue, kontinuierliche Überwachungsformen zu, die nahezu automatisch ablaufen.

Gerne beraten wir Sie zu der bestgeeignetsten Lösung für Ihr Anliegen.
Sprechen Sie uns einfach an!